• Startseite

Verne vorne ;-)

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg SRC 1896 Viernheim e.V.

Die SG 1983 Viernheim gratuliert dem SRC 1896 Viernheim e.V.  zur gewonnenen Meisterschaft und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga! Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg. Genießt die Zeit. 🙂

Weiter lesen Keine Kommentare

Siegreicher Hinrunden-Abschluss

A-Ligist SG Viernheim gewinnt zu Hause gegen SG Mannheim mit 3:1/Trainer hat goldenes Händchen

Mit einem Heimsieg hat am Sonntag die SG Viernheim die Hinrunde in der Kreisklasse A abgeschlossen.

Die „Orangenen“ besiegten im Familiensportpark West die SG Mannheim mit 3:1 (1:0). Torjäger Sulayman Sambou brachte die Gastgeber mit seinem zehnten Saisontor in Führung (25.). Kurz vor der Pause erhöhte Sambou auf 2:0 (44.). Im zweiten Spielabschnitt vergab die SG in den ersten fünf Minuten vier 100-prozentige. In der 63. Minute machte ein Treffer von Patrick Marie Timamo Guenbu die Begegnung wieder spannend. SG-Trainer Ümit Erdem hatte jedoch ein goldenes Händchen. In der 78. Minute wechselte er Can Demirci ein, in der 84. Minute traf der Viernheimer zum 3:1-Endstand.

„Das war ein richtig gutes Spiel von uns, vor allem in der ersten Halbzeit“

so Erdem, der sich mit der Hinrunde sehr zufrieden zeigt.

„Wir können zwar nie mit der gleichen Startelf spielen, aber ich beschwere mich nicht. Ich bin sehr glücklich.“

Für die SG Viernheim spielten:
Süss-Subasi, Leitz, Ülker (64.Buttler), Abdikarim, Crudo (78.Demirci), Sambou (86.Manniello), Abdelkarim Lebsir, Schreck, Deuser, Sabara.


Zweite Mannschaft: Sieg beim Tabellenletzten

Die zweite Mannschaft gewann am Sonntag beim Letzten der Kreisklasse B, FC Viktoria Neckarhausen 2, mit 3:2 (2:1). Die Viernheimer Tore erzielten Berkay Karasehirli (15.), Kerem Kocaman (16.) und Marcel Dreier (57.). 

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare

Nicht schön, aber erfolgreich

SG Viernheim gewinnt Stadtduell beim TSV Amicitia Viernheim 2 mit 1:0/Eugen Zweininger fliegt vom Platz

Die SG Viernheim hat am Sonntag das Stadtduell beim TSV Amicitia Viernheim 2 mit 1:0 (0:0) gewonnen.
 
Bei den „Orangenen“ stand Berkay Karasehirli statt Pascal Mathias im Tor. Die Nummer eins der SG zog sich am vergangenen Spieltag eine Gehirnerschütterung zu und wird dieses Jahr nicht mehr im Tor der Südhessen stehen. Auf dem Kunstrasenplatz im Waldstadion hatten in Halbzeit eins die abstiegsbedrohten Gastgeber Feldvorteile, vergaben aber die zahlreichen Chancen. In der Pause stellte SG-Trainer Ümit Erdem um, was sich auszahlen sollte. Im zweiten Spielabschnitt dominierte die Sportgemeinschaft die Partie, der eingewechselte Hakan Ülker erzielte in der 66. Minute das „Tor des Tages“. Sechs Minuten vor Spielende sah SG-Abwehrspieler Eugen Zweininger, früher auch im Dienst des TSV Amicitia Viernheim, die gelb-rote Karte wegen einer Notbremse.

„Oft haben wir gut gespielt und verloren. Heute waren wir eher schwach, vor allem in Halbzeit eins. Aber wir haben gewonnen und genau das zählt“

so Erdem.

Für die SG Viernheim spielten:
Karasehirli-Subasi, Plavcic (36.Sambou), Zweininger, Letz, Crudo (59.Ülker), Ilgüner (46.Abdikarim), Sabara, Deuser, Schreck, Abdelkarim Lebsir (85.Buttler).


Zweite Mannschaft: Drei Platzverweise

Am Sonntag verlor die SG Viernheim 2 ihr Heimspiel gegen den SV Schriesheim 2 mit 0:2 (0:0). Die „Orangenen“ kassierten drei Platzverweise. Die Südhessen haben die letzten sechs Partien verloren. 

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare