„Orangene“ beweisen Moral

SG Viernheim spielt zu Hause gegen DJK Feudenheim 3:3

Zwei Tore in den letzten zehn Minuten erzielt

 
Dank zwei Treffer in der Schlussphase hat am Sonntag A-Ligist SG Viernheim ein 3:3 (0:0) im Heimspiel gegen die DJK Feudenheim gerettet.
 
Lange war offen, auf welchem Platz die Partie stattfindet. Der Rasenplatz im Familiensportpark West befindet sich in einem grenzwertigen Zustand, trotzdem wurde die Begegnung dort angepfiffen. Im Viernheimer Gehäuse stand erneut Daniel Süss, da Stammtorwart Pascal Mathias unter der Woche verletzungsbedingt nicht trainieren konnte. In Halbzeit eins waren die Gastgeber spielbestimmend, mehr als sehr gute Chancen sprang jedoch nicht heraus. Nach der Pause nahm die Partie Fahrt auf, die Sportgemeinschaft konnte aber nicht mehr an das Niveau der ersten Halbzeit anknüpfen. Bereits nach 120 Sekunden traf Yanick Heiss zum 1:0 für die DJK. Die Gäste blieben am Drücker und erhöhten durch Markus Häberle auf 2:0 (61.). Nach dem 1:2 durch Sulayman Sambou (65.), stellte in der 70. Minute Jakob Dreher den alten Abstand wieder her. Die „Orangenen“ beweisen jedoch in der Schlussphase Moral. Abdelkarim Lebsir sicherte mit seinen beiden Treffern das letztlich verdiente Unentschieden (81./83.). Nach der Partie lobte SG-Trainer Ümit Erdem den Kampfgeist seines Teams, war jedoch mit dem Auftreten zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht zufrieden.

Für die SG Viernheim spielten:
Süss-Leitz, Buttler (57.Demirci), Abdikarim, Sambou, Abdelkarim Lebsir, Schreck, Sabara, Subasi (80.Manniello), Abdelasis Lebsir, Crudo.


Zweite Mannschaft: Heimniederlage kassiert

Im Vorspiel unterlag die zweite Mannschaft der DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen 2 mit 0:1 (0:0). Das „Tor des Tages“ erzielte Antonio Ragusa (55.).

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare

Schmerzhafte Heimniederlage

SG Viernheim unterliegt Spvgg. 03 Ilvesheim 1:3

Zwei Platzverweise/Kapitän erleidet Bänderriss

Die zweite Heimniederlage binnen einer Woche hat A-Ligist SG Viernheim kassiert. Am Sonntag unterlag der Viernheimer A-Ligist trotz guter Leistung gegen den Tabellenzweiten Spvgg. 03 Ilvesheim mit 1:3 (1:2).

In der ersten Halbzeit hielten die „Orangenen“ gehen den Favorit aus Ilvesheim sehr gut mit und konnten den Führungstreffer von Vittorio Cammilleri (16.) in Person von Marco Buttler ausgleichen (23.). In der 29. Minute traf erneut Cammilleri zum 2:1-Pausenstand für die Gäste. Sechs Minuten vor der Pause war SG-Trainer Ümit Erdem gezwungen, Enrico Crudo wegen einer Leistenverletzung auszuwechseln. Im zweiten Spielabschnitt erwiesen sich die Gäste als zu clever, um der SG eine Chance auf einen Punktgewinn zu ermöglichen. Statt Punkte hagelte es am Sonntag Platzverweise für die Gastgeber. In der 88. Minute sah Steven Schreck nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte, in der Nachspielzeit Teamkollege Abdelkarim Lebsir wegen Meckerns. In der vierten Minute der Nachspielzeit netzte Nikolas Fischer einen berechtigten Strafstoß zum 3:1-Endstand in die Maschen. Erdem lobte nach dem Spiel das Engagement seiner Schützlinge sowie die Effektivität des Gegners.

„Wir hätten in der zweiten Halbzeit noch zwei Stunden spielen können und keinen Treffer erzielt.“

Bitter: In der 77. Minute erlitt Kapitän Noah Deuser einen Bänderriss und fällt für rund sechs Wochen aus.

Für die SG Viernheim spielten:
Mathias-Buttler, Abdikarim, Sambou, Abdelkarim Lebsir, Schreck, Deuser (77.Novalic), Sabara, Plavcic (79.Demirci), Abdelasis Lebsir, Crudo (39.Manniello).


Zweite Mannschaft: Sieglosserie gestoppt

Die zweite Mannschaft hat nach vier sieglosen Partien wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Am Sonntag gewann der Viernheimer B-Ligist sein Heimspiel gegen den FV 03 Ladenburg 2 mit 4:2 (1:0). Kurz vor der Halbzeit brachte Selim Akdagcik die Hausherren in Führung (42.). Ein Doppelschlag von Hussin Al Nemr (58.) und Berkay Karasehirli (60.) sorgte für die Vorentscheidung zugunsten der SG. In den letzten zehn Minuten fielen noch drei Treffer. Jochen Maas (80.) traf für die Gäste, ehe 180 Sekunden später Al Nemr den alten Abstand wiederherstellte. Das 4:2 durch Shawn Hartmann war nur noch Ergebniskosmetik (89.).

Für die SG Viernheim spielten:
A.Jeremic-Akdagcik, Fatlum, Mertin (58.Dreier), Karasu, Novalic, Al Nemr, Ilgüner (78.de Palma), E. Danielczyk (84.Salmo), Sasounov, Karasehirli (90.Alsaleh).

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

Dritter Sieg in Serie

SG Viernheim gewinnt bei der SG Hohensachsen mit 4:1

Das Team der Stunde in der Kreisklasse A ist derzeit die SG Viernheim. Die Südhessen siegten am Freitagabend bei der SG Hohensachsen mit 4:1 (2:1) und feierten damit den dritten Erfolg in Serie.

In der fünften Minute brachte Abdelkarim Lebsir die „Orangenen“ in Führung. Der Ausgleich der Gastgeber fiel nach einer halben Stunde durch Imanuel Jesse (32.). Quasi mit dem Halbzeitpfiff brachte Lebsir die Gäste wieder in Führung. Im zweiten Spielabschnitt war es erneut Lebsir, der die SG mit seinem dritten Treffer auf die Siegerstraße schoss (61.). Den Endstand besorgte eine Viertelstunde vor Spielende Sulayman Sambou.

Für die SG Viernheim spielten:
Mathias-Novalic (39.Demirci), Abdikarim (46.Manniello), Sambou (79.Süss), Abdelasis Lebsir, Abdelkarim Lebsir, Schreck, Crudo (85.Ilgüner), Buttler, Sabara, Deuser. 


SG Viernheim 2 verliert zu Hause gegen den VfB Gartenstadt 3 mit 0:2

„Wieder nicht belohnt“

B-Ligist SG Viernheim 2 hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfB Gartenstadt 3 mit 0:2 verloren.

Nach einer anfangs ausgeglichenen Partie, kam der VfB, Vizemeister der letzten Saison, per Kopfball von Steffen Stein etwas überraschend zum Führungstreffer (13.). Die Hausherren waren dadurch allerdings kaum beeindruckt und spielten weiter tapfer nach vorne. Allerdings vergaben Hussein Al Nemr, Michele Nguse und Steven Schreck gute Tormöglichkeiten. Auch nach der Pause drängte die SG weiter auf den Ausgleich und drückte die Gäste in die Defensive. In der 80. Minute sorgte ein Konter für die Entscheidung, Helmut Egarmin traf zum 2:0.

„Mit der Leistung der Mannschaft kann ich sehr zufrieden sein, mit dem Ergebnis jedoch nicht. Wir haben uns wiederum nicht belohnt“

so Trainer Alain D’Asseler.

Für die SG Viernheim 2 spielten:
Simon-Alsaleh (82. J. Danielczyk), Etemaj, de Palma, Migelev (86. L.Crudo), Kidane Desta (86. Salah El Din), Al Nemr, Schreck, E. Danielczyk (79. Krasehirli), Nguse, Sasunov.

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare