• Startseite

Wir begrüßen die neue AH in unserer SG-Familie

SG Amicitia LogoSeit Juni 2016 haben wir mittlerweile 32 (Stand 11/2016) neue Mitglieder und Sportkameraden der AH-Mannschaft SG Amicitia Viernheim gewonnen. Aktuell stellt die SG somit zwei AH-Mannschaften und somit zwei separate Abteilungen.

Auf unserer neuen Seite, könnt Ihr euch ein Bild von den Jungs machen.

In Aktion könnt ihr sie u.a. hier erleben:

Am 29.12.16 wird das erste Hallenturnier in Mörlenbach gespielt. Im Januar 2017 geht es am 21. mit den „Masters“ weiter. Am 28.01.17 gibt es dann die erste offizielle „Winterfeier“. Der Spielplan für 2017 ist bis einschließlich Oktober 2017 durchgeplant – Änderungen vorbehalten.

Weiter lesen Keine Kommentare

„Die Mannschaft hat sich zerrissen“

SG Viernheim besiegt Spvgg. Ilvesheim mit 2:1

Gennaro de Angelis bleibt bis Saisonende Cheftrainer

Im letzten Pflichtspiel des Jahres hat am Sonntag A-Ligist SG Viernheim die Spvgg. Ilvesheim mit 2:1 besiegt. Nach der Partie gab der Verein bekannt, dass der bisherige Co-Trainer Gennaro de Angelis das Team bis zum Saisonende als Cheftrainer übernehmen wird.

Im Familiensportpark West begann die SG stark und ging nach einem Freistoß von Daniel Danielczyk verdient in Führung (27.). Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel der Gäste druckvoller, das Tor erzielte aber die Sportgemeinschaft. Nach einer sehenswerten Einzelaktion von Torjäger Pamo Dou Samba stand es 2:0 (58.). Zwei Minuten später verkürzte Alban Gashi. In der Schlussphase retteten die Gastgeber den Heimsieg über die Zeit. Ilvesheim schwächte sich selbst mit einer Ampelkarte kurz vor Spielende. Der neue Cheftrainer Gennaro de Angelis lobte nach dem Sieg die Einstellung seines Teams.

„Die Mannschaft hat sich zerrissen. Eine tolle Leistung der Jungs.“

Für die SG Viernheim spielten:

Heuser, Pankratz, Akdagcik, Samba, Altindag (69.Kocaman), D. Jeremic (50.Ülker), D. Danielczyk, Umuc (61.Brechtel), E. Danielczyk (74.Ilgüner), Sabara, D`Asseler.

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare

Letztes Pflichtspiel des Jahres unter neuer Führung

SG Viernheim empfängt am Sonntag die Spvgg. Ilvesheim

Bisheriger Co-Trainer Gennaro de Angelis betreut Team

Im letzten Pflichtspiel des Jahres empfängt am Sonntag um 14 Uhr die SG Viernheim die Spvgg. Ilvesheim. Nach der Trennung von Trainer Christiaan Pförtner wird der bisherige Co-Trainer Gennaro de Angelis die Mannschaft betreuen.

Für die SG Viernheim endet am Sonntag ein sportlich turbulentes, aber sehr erfolgreiches Jahr. Unter Thomas Jöhl gelang im Sommer der Aufstieg in die Kreisklasse A. Sehr zum Bedauern des Vereins und der Mannschaft hatte der Übungsleiter bereits Wochen vor dem Saisonende erklärt, dass er nach der Spielzeit den Verein verlassen werde. Als Nachfolger verpflichteten die „Orangenen“ Christiaan Pförtner sowie als Co-Trainer Gennaro de Angelis. Der Start in die Saison misslang, die Sportgemeinschaft fand sich nach dem vierten Spieltag mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Mit einem 4:1-Auswärtssieg im Stadtduell gegen die zweite Mannschaft des TSV Amicitia ging es für die Südhessen auch tabellarisch bergauf.

Deutliche Niederlage in der Hinrunde

Am vergangenen Sonntag siegten die „Orangenen“ zu Hause gegen den SSV Vogelstang mit 3:0 und besitzen mit 18 Punkten sechs Zähler Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz. Trotzdem kam nach dem Spiel das Aus für Pförtner. Klar ist: Sportliche Gründe waren nicht der Ausschlag. Während sich der Vorstand der SG bedeckt hält und die Zukunft plant, wurde der Ex-Trainer gegenüber dem „Viernheimer Tageblatt“ deutlich.

„Mir wurde mitgeteilt, dass ein Teil der Mannschaft unzufrieden mit mir sei und diese Spieler planten, den Verein im Winter zu verlassen.“

Nun soll der bisherige Co-Trainer Gennaro de Angelis die SG mit einem Sieg in die Winterpause führen. Keine leichte Aufgabe, setzte es doch im ersten Saisonspiel eine 1:5-Niederlage bei der Spvgg. 03 Ilvesheim.

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare