• Startseite

„Hervorragende Mannschaftsleistung“

A-Ligist SG Viernheim trennte sich am Sonntag in einem Testspiel beim Kreisligisten Mannheimer Fußball Club Phönix 0:0.

Gegen den eine Spielklasse höher eingestuften Gegner dominierten die Südhessen die Partie, einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig. Am Ende musste der Favorit aus Mannheim froh sein, mit einem torlosen Unentschieden den Platz zu verlassen.

„Das war eine hervorragende Mannschaftsleistung“

lobte nach dem Abpfiff das SG-Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt.

„Das Zusammenspiel klappt nach den Trainingseinheiten immer besser. Wir sind sehr zufrieden.“

Einziger Wermutstropfen war die rote Karte gegen Sulayman Bojang wegen Nachtretens (89.). Das Trainergespann kündigte an, mit dem Spieler ein Gespräch zu führen.

„Es war ja nicht das erste Mal. So etwas war nun das letzte Mal, sonst gibt es Konsequenzen.“

Für die SG Viernheim spielten:

Steiner-Isele (49.Abdi Farah), Bojang, El-Sebaie, Buttler, Abdelasis Lebsir, Abdelkarim Lebsir, Khatib (51.Ilgüner), Sabara (51.Berk), Brechtel, Altindag.


Zweite Mannschaft: Turnier in Sulzbach abgesagt

Das Großfeldturnier des TSV Sulzbach, an dem auch die zweite Mannschaft der SG Viernheim hätte teilnehmen sollen, wurde abgesagt. 

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

Viele neue Gesichter bei den „Orangenen“

A-Ligist SG Viernheim startet in die Saison 2018/19 /

Gemeinsames Mittagessen/Fünfzehn Neuzugänge

Von links nach rechts: Trainer Werner Brockenauer, Trainer Markus Sittardt, Giacomo Manniello, Noah Deuser, Abdelasis Lebsir, Can Demirci, Walid El-Sabaie, Fouad Khatib, Abdelkarim Lebsir, Marco Buttler, Denis Treichel (Zweiter Vorsitzender) und Torwart-Trainer Thomas Buttler.

Nach mehreren Trainingseinheiten fand am Sonntagvormittag der offizielle Trainingsauftakt beim A-Ligisten SG Viernheim im Familiensportpark West statt. Maximal fünfzehn Neuzugänge muss das Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt in den kommenden Wochen bis zum Ligaauftakt am 19. August integrieren.

Neu bei der SG Viernheim sind die Rückkehrer Rrahim Miftari (VfR Mannheim 2), Abdelasis und Abdelkarim Lebsir (beide Phönix Mannheim) und Marco Buttler (SV Schriesheim). Zudem konnte die Sportgemeinschaft vom TSV Amicitia Viernheim Enrico Crudo, Steven Schreck, Noha Deuser, Erick Steute und Giacomo Manniello verpflichten. Manniello bestritt bereits zum Ende der vergangenen Saison ein paar Partien in der ersten Herrenmannschaft der SG. Die weiteren Neuzugänge sind Walid El-Sabaie (SG Hüttenfeld), Can Demirici (TSG Eintracht Plankstadt), Gyoksel Feim (FC Fahtispor Weinheim), Engin Karasu (Blau Weiß Mannheim), Sahin Karasu (SSV Vogelstang) sowie Fouad Khatib. Das Eigengewächs hat seit Jahren nicht mehr gespielt und greift nun wieder bei der SG Viernheim an.

In welcher Mannschaft die Neuzugänge final zum Einsatz kommen werden, das steht derzeit nicht fest. Über die Trainingsleistung sollen sich die Spieler für die erste beziehungsweise zweite Mannschaft empfehlen. Klar ist, dass das zweite Team in der Kreisklasse B eine bessere Rolle spielen soll als zuletzt.

„Wir wollen hier bessere Leistungen abrufen“

erklärt Spielausschuss Francesco Ferraraccio. Ein Trainer-Duo wird es bei der zweiten Mannschaft nicht mehr geben. Verantwortlich für das Team ist Alain D’Asseler. Trainerkollege Manuel Rühle wechselte im Sommer zum Ex-SG Viernheim-Trainer Thomas Jöhl, der nach wie vor A-Ligist FV Fortuna Heddesheim 2 trainiert. Neu im Team ist Torwart-Trainer Thomas Buttler. 

Weiter lesen Keine Kommentare