• Startseite

Mit Spaß ins letzte Heimspiel der Saison

SG Viernheim empfängt am Donnerstag SKV Sandhofen im Familiensportpark West

Das letzte Heimspiel der Saison bestreitet am Donnerstag A-Ligist SG Viernheim. Die Südhessen empfangen um 15 Uhr die SKV Sandhofen im Familiensportpark West. 

In den letzten zwei Saisonpartien geht es für die „Orangenen“ um die „Goldene Ananas“. Die Sportgemeinschaft befindet sich im gesicherten Mittelfeld der Kreisklasse A, die Luft sei bereits etwas heraus, gibt das Viernheimer Trainerteam Werner Brockenauer/Markus Sittardt offen zu. Der Blick geht bereits auf die kommende Spielzeit, die Planungen laufen auf Hochtouren. Aus dem aktuellen Kader der ersten Mannschaft wird-Stand jetzt-niemand den Verein im Sommer verlassen. Daniel Danielczyk, der wegen eines Kreuzbandrisses mehrere Monate ausfiel, beendet nach der Spielzeit seine Laufbahn. Gegen Sandhofen wollen sich die Viernheimer mit einer sehr guten Leistung von ihren Zuschauern in die Sommerpause verabschieden.

„Mit Spaß in das letzte Heimspiel und dort möglichst drei Punkte sichern“

so die Zielsetzung des Trainerteams.


Zweite Mannschaft: Heimspiel gegen Sulzbach

Die zweite Mannschaft bestreitet am Donnerstag das Vorspiel. Um 13 Uhr empfängt der Viernheimer B-Ligist den TSV Sulzbach. 

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

Spitzenreiter eine Halbzeit geärgert

SG Viernheim verliert beim FV Leutershausen mit 0:4

A-Ligist SG Viernheim unterlag am Sonntag auswärts Spitzenreiter FV Leutershausen mit 0:4 (0:0).

Im Vergleich zur Vorwoche kehrten die Defensivspezialisten Daniel Jeremic und Benjamin Brechtel in die Viernheimer Startelf zurück. In der ersten Halbzeit besaßen die Gastgeber nach 120 Sekunden die große Chance zur frühen Führung, doch Frieder Pfefferle vergab. Die „Orangenen“ verteidigten in der Folge geschickt und hielten bis zur Pause verdient ein 0:0. Nach dem Seitenwechsel waren fünf Minuten gespielt, als Kai Koppenhöfer zum 1:0 traf. Danach folgte die große Tobias Kolb-Show. Der ehemalige Spieler des TSV Amicitia Viernheim 2 und der SG Viernheim markierte binnen einer Viertelstunde einen Hattrick (70./73./85.).

„Kein Vorwurf an die Mannschaft, denn wir haben heute gegen einen starken Gegner verloren“

so das Viernheimer Trainerteam Werner Brockenauer/Markus Sittardt.

„Die Jungs haben alles gegeben und wir sind mit unserem Auftritt absolut zufrieden.“

Die zweite Mannschaft war am Wochenende spielfrei. 

Für die SG Viernheim spielten:

Steiner-Akdagcik, Bojang (75.Ilgüner), D. Jeremic, Antunovic, Kocaman, Altindag (60.Manniello), Brechtel, Sabara, Köse (90.Isele), Brockenauer (47.Al Nemr). 

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

DFB-Mobil macht Station im Familiensportpark West

SG-Jugendtrainer erhalten Tipps rund ums Training

Beim Training immer der Ball im Spiel

Das DFB-Mobil machte am Samstagvormittag Station im Familiensportpark West. Im DFB-Mobil schickt der DFB geschulte Trainer in Vereine und Schulen, um dort bei einer Demo-Einheit moderne Trainingsmethodik zu vermitteln und in einer anschließenden Informationsveranstaltung weitere hilfreiche Tipps rund ums Training und das Vereinsleben zu geben.

Im Fokus stand die praktische Demonstration eines altersgerechten Fußballtrainings. Als Spieler fungierten die die C-und D-Junioren der SG Viernheim. Die Vereinstrainer wurden aktiv eingebunden, ihre Fragen konnten unmittelbar beantwortet werden. Großen Wert legten die geschulten Trainer darauf, dass beim Training immer der Ball im Spiel ist. Statt auf zwei große Tore spielten die SG-Junioren auf zwei kleine und ein großes Gehäuse, um möglichst viele Chancen auf einen Treffer zu haben. Gefragt waren Teamspiel, Reaktionsschnelligkeit sowie Kommunikation auf dem Platz. So mussten die Übungsleiter fast nie eingreifen und die Kinder konnten ohne Druck ihrem Lieblingssport nachgehen.

Teamspiel, Reaktionsschnelligkeit sowie Kommunikation auf dem Platz

Mit den 30 DFB-Mobilen besucht der DFB seit Mai 2009 bundesweit seine Fußballvereine. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Alle Vereinsmitarbeiter werden über die aktuellen Themen des Fußballs-Qualifizierung, Amateurfußballkampagne, Landesverbandsthemen informiert. Hier bieten sich viele Chancen für Vereine aktiv zu werden. Seit dem Start 2009 wurden bereits über 19.000 Veranstaltungen durchgeführt, in denen mehr als 900.000 Menschen-davon knapp 135.000 Trainerinnen und Trainer sowie 12.000 Lehrer-erreicht wurden. Die 30 DFB-Mobile sind jeden Tag im Einsatz und kommen direkt zu den Fußballvereinen und den Grundschulen. Jährlich finden rund 3.600 Veranstaltungen statt.

Text & Bilder: VT

Weiter lesen Keine Kommentare