• Startseite

„Die Luft ist raus“

SG Viernheim unterliegt im letzten Saisonspiel auswärts ASV Feudenheim mit 1:3

A-Ligist SG Viernheim hat das letzte Saisonspiel in der Kreisklasse A verloren. Am Sonntag unterlagen die „Orangenen“ beim ASV Feudenheim mit 1:3 (1:1).

Mit einem Minikader von vierzehn Spielern reisten die Südhessen nach Feudenheim. Nach einer Viertelstunde sah Musar Sarr wegen einer Notbremse die rote Karte. In Überzahl gelang den Gastgebern durch Mariius Schmitt die Führung (20.). Eine Minute später flogen nach einem Zweikampf der Viernheimer Daniel Jeremic und sein Gegenspieler vom Platz.

„Letztes Saisonspiel, heiße Temperaturen, es geht um nichts mehr. Aus unserer Sicht hätten beide die gelbe Karte bekommen sollen“

erklärte nach der Partie das Viernheimer Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt. In Unterzahl gelang der SG durch Omar Sabara der Ausgleich (28.).

Im zweiten Durchgang brachten Treffer von Mirza Kaplan (59.) und Jan Mikisch (73.) Feudenheim auf die Siegerstraße.

„Die Einstellung hat gestimmt, doch es ist einfach die Luft raus“

fassten am Sonntag Werner Brockenauer/Markus Sittardt die Partie zusammen. Beide bedankten sich bei Torwart Berkay Karasehirli und Kerem Kocaman für die gezeigte Leistung. Sie werden die SG in der Sommerpause verlassen. Der Start in die neue Saison wurde hingegen um eine Woche auf den 8. Juli verschoben.

Für die SG Viernheim spielten:

Karasehirli-Akdagcik, Bojang, D. Jeremic, Antunovic, Kocaman (46.Brockenauer), Altindag, Ilgüner, Sarr, Farah (66.Isele), Sabara.


Zweite Mannschaft: Mit Niederlage in die Sommerpause 

Auch die zweite Mannschaft verabschiedete sich mit seiner Niederlage in die Sommerpause. Der Viernheimer B-Ligist unterlag beim FV 03 Ladenburg 2 mit 0:4.

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

„Nach dem zweiten Gegentor ging nichts mehr“

SG Viernheim unterliegt im letzten Heimspiel der Saison SKV Sandhofen mit 1:5

 
Mit einer Niederlage hat sich am Donnerstag die SG Viernheim von den heimischen Fans verabschiedet. Im letzten Heimspiel der Kreisklasse A-Saison unterlagen die „Orangenen“ der SKV Sandhofen mit 1:5 (0:1).
 
Vor dem Spiel wurde Daniel Danielczyk, der zum Saisonende seine Fußballlaufbahn beenden wird, vom zweiten Vorsitzenden Denis Treichel verabschiedet. Auch ohne den aus privaten Gründen fehlenden Benjamin Brechtel zeigten die Südhessen in der ersten Halbzeit eine starke erste Leistung, belohnten sich aber nicht für ihren Aufwand. Vor dem gegnerischen Gehäuse ließen die Gastgeber drei sehr gute Möglichkeiten aus. Marvin Krause bestrafte den Chancenwucher der Hausherren mit dem 1:0 für die SKV (45.). Im zweiten Spielabschnitt waren fünf Minuten gespielt, als Giacomo Dmenico Manniello ein unglückliches Eigentor erzielte. Ab diesem Zeitpunkt lief im Spiel der Südhessen nichts mehr zusammen. Die „Orangenen“ rieben sich in unnötigen Diskussionen untereinander auf, der Spielfluss ging völlig verloren. Den Viernheimer Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 erzielte der eingewechselte Mario Brockenauer (77.).

Weiter lesen Keine Kommentare

Auf Wiedersehen, Sporfreund!

Der Verein verabschiedet einen großartigen Menschen und Sportler

Daniel Danielczyk wird nach der Saison im Sommer eine Rundreise antreten.

Daniel stand für das, was es noch viel öfter geben sollte und für das was Menschen in Erinnerung bleiben wird: Leidenschaft, Einsatz, Ehrlichkeit und Loyalität. Sportlich entwickelte er sich zu den absoluten Leistungsträgern.

Wie es sportlich weitergeht, weiß Daniel selbst noch nicht genau, da er noch an den Folgen seiner Knieverletzung laboriert.

Seine Mitspieler (inklusive vieler Freunde die er dort gewonnen hat) und der Verein wünschen ihm nur das erdenklich Beste – bleibe so wie du bist.

Du weißt, bei uns ist immer ein Plätzchen frei. 🙂

Weiter lesen 1 Kommentar