• Startseite

Verdienter Heimsieg

SG Viernheim bezwingt FV Fortuna Heddesheim 2 mit 2:1

Sonderlob für Benjamin Brechtel

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum 2:3 gegen die SG Hohensachsen an Ostermontag, hat am Sonntag die SG Viernheim ihr Heimspiel gegen den FV Fortuna Heddesheim mit 2:1 (1:0) gewonnen.

Die Elf von Trainer Markus Sittardt ging im Vergleich zum Hohensachsen-Spiel mit einer ganz anderen Einstellung in die Partie. Die Gastgeber dominierten das Spielgeschehen und erzielten folgerichtig nach 20 Minuten durch Pamo Dou Samba die 1:0-Führung. Nach der Halbzeit waren fünf Minuten gespielt, als Daniel Jeremic wegen einer Allergie ausgewechselt werden musste. In der 58. Minute traf Oguzhan Köse zum 2:0. Die Gäste waren am Sonntag in der Offensive viel zu harmlos und konnten erst fünf Minuten vor Spielende durch Murat Efe den Anschlusstreffer markieren.

„Es war ein absolut verdienter Sieg. Wir hätten auch mit 3:0 oder 4:0 in Führung gehen können“

erklärte nach Spielende Markus Sittardt, der Abwehrspieler Benjamin Brechtel ein Sonderlob ausstellte. Dieser habe in der Defensive einmal mehr ein fehlerloses Spiel bestritten.  

Am kommenden Wochenende ist die SG Viernheim spielfrei.

Für die SG Viernheim spielten:

Steiner-Akdagcik, Bojang, Antunovic, Al Nemr, Köse, Sabara, D. Jeremic(50.Altindag), Brechtel, Sarr, Samba (85.Brockenauer).


Zweite Mannschaft: Heimniederlage kassiert

Am Sonntag verlor die zweite Mannschaft ihr Heimspiel in der Kreisklasse B gegen die TuS Einheit Weinheim mit 0:7. 

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare

„Die Mannschaft soll eine Reaktion zeigen“

SG Viernheim empfängt am Sonntag FV Fortuna Heddesheim 2 im Familiensportpark West

Trainer mit Einstellung gegen Hohensachsen nicht zufrieden

Das zweite Heimspiel binnen einer Woche bestreitet am Sonntag A-Ligist SG Viernheim. Die „Orangenen“ empfangen um 15 Uhr den FV Fortuna Heddesheim 2. Für die Südhessen geht es nach der 2:3-Heimniederlage an Ostermontag gegen die SG Hohensachsen darum, eine andere Einstellung an den Tag zu legen und eine Reaktion zu zeigen.

Klare Worte fand Trainer Markus Sittardt für die Pleite gegen Hohensachsen. Bis auf wenige Ausnahmen habe kein Spieler Normalform erreicht. Vor allem mit der Einstellung seiner Schützlinge ging der Übungsleiter hart ins Gericht.

„Es kann nicht sein, dass mehrere Spieler intensiv mit dem Schiedsrichter und dem Gegenspieler diskutieren. Von der Einstellung war das am Montag eine Vollkatastrophe.“

Sittardt will in urlaubsbedingter Abwesenheit seines Trainerkollegen Werner Brockenauer eine Reaktion der Mannschaft sehen. Einfach, so der ehemalige Zweitligaspieler des SV Darmstadt 98, werde die Aufgabe nicht.

„Heddesheim ist noch einmal ein anderes Kaliber als Hohensachsen. Natürlich können wir Spiele verlieren, aber es kommt immer auf die Art und Weise an.“

Am Sonntag kommt es für die „Orangenen“ zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Thomas Jöhl, der diese Woche seinen Vertrag in Heddesheim verlängert hat. Jöhl stieg in der Saison 2015/16 mit der SG Viernheim in die Kreisklasse A auf.


Zweite Mannschaft: Heimspiel gegen TuS Einheit Weinheim

Die zweite Mannschaft bestreitet um 13 Uhr das Vorspiel. In der Kreisklasse B empfängt die SG Viernheim 2 die TuS Einheit Weinheim.

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare

Aufholjagd nicht belohnt

SG Viernheim verliert Heimspiel gegen SG Hohensachsen mit 2:3

Platzverweis für Mersin Sopaj

Nach der 0:1-Niederlage in der Hinrunde, verließ am Montag erneut die SG Viernheim gegen die SG Hohensachsen den Platz als Verlierer. Im Familiensportpark West unterlagen die „Orangenen“ trotz zwischenzeitlicher Aufholjagd mit 2:3 (0:2).

Erneut verschliefen die Gastgeber die Anfangsphase total und lagen nach einer Viertelstunde durch Tore von Tobias Kuhn (8.) und Daniel Hofbauer (14.) mit 0:2 in Rückstand. Nach der Halbzeitpause legte die SG eine Aufholjagd hin und konnte nach Treffern von Omar Sabara (52.) und Daniel Jeremic (58.) ausgleichen. Die Freude auf Seiten der Gastgeber hielt jedoch nur ganze fünf Minuten. Dominik Sättele spielte den Spielverderber und traf zum 3:2-Endstand für die Gäste. Zehn Minuten vor dem Spielende wurde der eingewechselte Mersin Sopaj mit einer roten Karte vom Platz gestellt und fehlt damit am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FV Fortuna Heddesheim 2. Laut Schiedsrichter Andreas Obijon habe der Viernheimer seinen Gegenspieler beleidigt.

Für die SG Viernheim spielten:

Steiner-Akdagcik, Bojang (74.Novalic), Subasi, Antunovic, Al Nemr, Ilgüner (57.Sopaj), Sabara, D. Jeremic, Brechtel, Samba.


Zweite Mannschaft: Dritter Saisonsieg gelungen

Die zweite Mannschaft hat am Montag den dritten Saisonsieg in der Kreisklasse B gefeiert. Zu Hause wurde der TSV Schönau 2 mit 3:2 besiegt. 

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare