Verdienter Heimerfolg

A-Ligist SG Viernheim bezwingt Schlusslicht Spvgg. 07 Mannheim mit 3:1

Trainer bemängelt Abschlussschwäche

A-Ligist SG Viernheim hat sich am Sonntag keine Blöße gegeben und gegen das Schlusslicht Spvgg. 07 Mannheim einen verdienten 3:1 (2:0)-Heimsieg feiern können.

Auch ohne die Stammspieler Sulayman Bojang (Urlaub), Kapitän Selim Akdagcik (Krankheit) sowie Oguzhan Köse (Verletzung) dominierten die Gastgeber in Halbzeit eins die Partie. Die Folge: Zwei Viernheimer Tore durch Pamo Dou Samba und Omar Sabara. Im zweiten Spielabschnitt vergab die SG fünf 100-prozentige Einschussmöglichkeiten. Das wurde von den Gästen durch das 1:2 eiskalt bestraft. Danach fanden die Hausherren in die Erfolgsspur zurück und erneut Sabara stellte das Ergebnis auf 3:1. Der Hattrick blieb ihm jedoch verwehrt, denn er verschoss einen Elfmeter.

„Ein verdienter Sieg“

bilanzierte Trainer Markus Sittardt, der sich am Sonntag mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft unzufrieden zeigte.

„Die Abschlussschwäche war heute unsere Achillesferse.“


Zweite Mannschaft: Überraschender Heimsieg

Die zweite Mannschaft feierte im Vorspiel einen überraschenden Heimsieg. Der Viernheimer B-Ligist schlug den Tabellenzweiten SV Laudenbach mit 4:3. Dabei drehten die „Orangenen“ die Partie in den letzten drei Minuten. In der 87. Minute erzielte Daniel Danielczyk das 3:3, ehe in der vierten Minute der Nachspielzeit Abdirahiim Abdi Farah zum umjubelten 4:3-Endstand traf. 

Text: VT
Bilder: Markus Mantei

Weiter lesen Keine Kommentare

Vatertag 2018: Deutsch-Ungarisches Grillfest

Wo wird jeder Vater am 10. Mai verwöhnt?

Natürlich auf dem traditionellen „Deutsch-Ungarischen Grillfest“ auf dem Gelände der SG Viernheim im Familiensportpark West. Hier gibt es wie jedes Jahr kulinarische Köstlichkeiten. Ab 10 Uhr sind alle Feinschmecker Herzlich Willkommen.

Und nicht vergessen, das grandiose Kesselgulasch ist immer ratz fatz weg! 😉

Wir freuen uns auf Euch 🙂

Weiter lesen Keine Kommentare

Der Blick geht bereits auf die kommenden Partien

SG Viernheim am Wochenende spielfrei

Kommende Woche Heimspiel gegen Tabellenletzten/Vorfreude auf Stadtduell

Die Fußballer des A-Ligisten SG Viernheim können dieses Wochenende schön die Füße nach oben legen, sie haben nach dem Rückzug des SSV Vogelstang spielfrei. Trotzdem geht bereits jetzt schon der Blick Richtung den nächsten beiden Partien, die aus unterschiedlichen Gründen ihren Reiz haben.

Drei Punkte beträgt noch der Abstand der SG Viernheim zum Saisonziel „Einstelliger Tabellenplatz“. Mit dem Abstiegskampf haben die „Orangenen“ nichts mehr zu tun, der Abstand zur Spvgg. 07 Mannheim beträgt elf Punkte. Genau jene Spvgg. ist der kommende Gegner der Sportgemeinschaft. Am 22. April gastieren die Mannheimer im Familiensportpark West, ehe eine Woche später die SG beim TSV Amicitia Viernheim 2 antritt. Für Trainer Markus Sittardt kann es im Duell gegen den Tabellenletzen nur einen Sieger geben.

„Wir sollten so selbstbewusst sein und klar formulieren, dass wir dieses Spiel gewinnen werden. Das muss unser Anspruch sein, da gibt es keine Zweifel.“

Ein Erfolg gegen die Mannheimer würde zugleich die Vorbereitung für das Stadtduell einfacher machen, glaubt der SG-Trainer.

„Wenn wir nicht den Tabellenletzten schlagen, dann haben wir prompt wieder Druck gegen den TSV Amicitia. Wir werden uns also sehr gewissenhaft auf das Schlusslicht vorbereiten.“

Dem neuen Trainergespann Werner Brockenauer/Markus Sittardt ist es seit Jahresbeginn gelungen, die SG Viernheim sukzessive an das Saisonziel heranzuführen. Trotzdem sei noch eine Menge Arbeit vorhanden. Vor allem die Einstellung in gewissen Partien hat dem Trainerteam nicht gefallen. Sittardt:

„Die Jungs können sich nun für die neue Spielzeit empfehlen. Wir werden die Saison nicht einfach so ausklingen lassen.“


Zweite Mannschaft: Zu Gast beim SSV Vogelstang 2

Die zweite Mannschaft ist am Sonntag im Einsatz. Der Viernheimer B-Ligist gastiert beim SSV Vogelstang 2. 

Text: VT

Weiter lesen Keine Kommentare